Institut für Berufsbildung und
Sozialmanagement gemeinnützige GmbH

IQ - Servicestelle Zuwanderung

Wir unterstützen Sie bei der Gewinnung  und  Beschäftigung von ausländischen Mitarbeitern

Der Fachkräftemangel ist in Thüringen längst keine theoretische  Zukunftsprognose mehr. Mit einem analysierten Fachkräftemangel von 280.000 Personen bis 2025 suchen schon heute immer mehr Unternehmen Fachkräfte im In- und Ausland.

Fachkräfte aus dem Ausland, Zugewanderte aus Europa und sogenannten Drittstaaten wie auch Flüchtlinge  können die Wirtschaft hier unterstützen.

Die Servicestelle Zuwanderung  bietet praktische und pragmatische Ansätze und Angebote sowohl für Unternehmen, als auch für die Ratsuchenden selbst.


Dazu finden Beratungen und Schulungen zu folgenden Schwerpunkten statt: 

  • Arbeitserlaubnisrecht und Aufenthaltsrechte von Ausländern 
  • Arbeitsrechtliche Regelungen für die Beschäftigung von Ausländern
  • Visa zur Beschäftigung, Ausbildung und zum Spracherwerb
  • Arbeitsgenehmigungsverfahren im Detail und mit Tücken und Tricks für die Praxis  mit Darstellung der Akteure Agentur für Arbeit / ZAV und Ausländerbehörden
  • Praxisorientierte Darstellungen der Schwerpunkte der Beschäftigungsverordnung
  • Zuwanderung von Absolventen deutscher und ausländischer Hochschulen mit Blauer Karte EU und anderen Aufenthaltstiteln
  • Fachkräfte in Mangelberufen und Bedeutung der Positivliste der Bundesagentur für Arbeit
  • Sonderregelungen zum Aufenthalts- und Beschäftigungsrecht
  • Inhouseseminare zu besonderen Fragestellungen von Ratsuchenden

Alle Angebote im Rahmen von IQ Thüringen sind kostenfrei.

  
Projektlaufzeit:   01.07.2015 - 31.12.2018


Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bundesagentur für Arbeit

Wir sind für Sie da:

Kirstin von Graefe
Tel.: 0361 511500-12
E-Mail:
kirstin.vongraefe@ibs-thueringen.de