Institut für Berufsbildung und
Sozialmanagement gemeinnützige GmbH

Projektziel aller Teilprojekte

IvAF Netzwerk BLEIBdran

Ziel ist es, ein arbeitsmarktrelevantes Beratungsnetzwerk für Flüchtlinge bereitzustellen und auszubauen.

Die meist nicht in Deutschland erworbenen beruflichen Kompetenzen von Flüchtlingen werden erhoben und auf dieser Basis zielgerichtet die Bewerbungsstrategien ausgerichtet. Berufliche Anerkennungsmöglichkeiten für Deutschland werden überprüft und bei Bedarf werden die Flüchtlinge in ESF-BAMF-Sprachkurse vermittelt.

Beratungsleistungen werden hauptsächlich in Erfurt, dem Ilmkreis, Weimar, Altenburg, Greiz und Gera angeboten. Aufgrund unseres mobilen Beratungsansatzes erreichen wir auch andere Regionen. Wir arbeiten eng mit Trägern der Migrationsarbeit zusammen. Ziel ist, ein Netzwerk aktiv zu gestalten, dass die Kompetenzen aller Akteure bündelt und nachhaltig wirken lässt.

Die Agenturen für Arbeit und JobCenter werden ebenfalls durch das Netzwerk in ihrem Beratungs- und Vermittlungsauftrag unterstützt. Dazu bieten wir verschiedene Fortbildungen an. Gleichzeitig werden Unternehmen sensibilisiert, die ihren Fachkräftebedarf auch zukünftig sichern wollen.

Einen kurzen Überblick zur Zielstellung des Thüringer IvAF Netzwerkes BLEIBdran und dem Arbeitsauftrag der einzelnen Teilprojekte ermöglicht Ihnen die Präsentation unserer Auftaktveranstaltung vom 03.07.2015.

Ein Projekt im Rahmen der

ESF Integrationsrichtlinie Bund

Das Projekt wird gefördert durch:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Europäischer Sozialfonds für Deutschland
Europäische Union
Zusammen. Zukunft. Gestalten.

 

Wir sind für Sie da:

Christiane Götze
0361 511500-11

Michael Hagel
0361-511500-15

Nancy Jessulat
0361-511500-15

Lea Pulcherie Maffengang
0361 511500-25

E-Mail:
migration@ibs-thueringen.de