Institut für Berufsbildung und
Sozialmanagement gemeinnützige GmbH

„Qualifizierung zum/zur Sprach-und Integrationsmittler/in“


Migranten fühlen sich in Behörden, Schulen, medizinischen Einrichtungen und sozialen Diensten häufig nicht richtig verstanden. Fachkräfte investieren in die Beratung oder Behandlung von Migranten mehr Zeit als üblich. Trotzdem sind sie unsicher, ob alle Fragen geklärt wurden. Auf beiden Seiten sind Misstrauen und Unzufriedenheit die Folgen, für die Einrichtungen entstehen vermeidbare Mehrkosten.

Hier helfen professionelle Sprach- und Integrationsmittler/-innen (SprInt). Durch den Einsatz von SprInt können sprachliche und kulturelle Barrieren überwunden werden:

  • Sie helfen Menschen mit Migrationshintergrund, institutionelle Abläufe zu verstehen.
  • Sie unterstützen Fachkräfte dabei, ihre Patienten, Klienten oder Kunden mit Migrationshintergrund in jeder Hinsicht wahrzunehmen.

Sprach- und Integrationsmittlung ist eine neue Tätigkeit, sie erfordert hohe Fach- und Kommunikationskompetenzen. Unser Qualifizierungsangebot ermöglicht es innerhalb von 12 Monaten die Voraussetzungen zu erlangen, um erfolgreich als Sprach- und Integrationsmittler/-in zu arbeiten.

 

Teilnahmevoraussetzungen*

  • Eigener Migrationshintergrund oder interkulturelle Erfahrung aus langjährigen Auslandsaufenthalten
  • Deutsche Sprachkenntnisse auf Niveau B2
  • Nachweis einer Zweitsprache (in der Regel die Muttersprache)
  • Schulabschluss vergleichbar „Mittlere Reife“ (Realschulabschluss)
  • Berufserfahrungen allgemein oder beruflicher Abschluss äquivalent zur abgeschlossenen Berufsausbildung oder erzieherische oder pflegerische Tätigkeit in der Familie für mindestens zwei Jahre
  • Soziales Engagement
  • Erste Erfahrungen im Dolmetschen von Vorteil
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag (kann nachgereicht werden)

 * In begründeten Fällen kann von einzelnen Voraussetzungen abgewichen werden.

 

Zeitraum und Ort (laufender Kurs) 

Start:               02. Januar 2017

Dauer:             12 Monate in Vollzeit

Unterricht:       Mo. – Fr. von 9.00– 16.00

Schulungsort: Erfurt

Bildungsträger: Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement gemeinnützige GmbH (IBS)

 

Aufbau der Qualifizierung

Während der Qualifizierung wechseln sich theoretische und praktische Lernphasen miteinander ab. Der theoretische Unterricht wird durch zwei Praxisphasen mit insgesamt 450Stunden ergänzt. Die zukünftigen Sprach- und Integrationsmittler/innen werden insgesamt in neun Lernfeldern unterrichtet. Sie erwerben Kenntnisse über Grundlagen und Strukturen im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen; folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Reflexionskompetenz;
  • Soziale Kompetenzen und Kommunikationskompetenzen;
  • Migration und Partizipation;
  • Erziehungs- und Bildungswesen;
  • Sozialwesen und Gesundheitswesen;
  • Theorie und Praxis des Dolmetschens;
  • Fachbezogenes Deutsch sowie flankierende Lerneinheiten (EDV, Bewerbungstraining etc.).

 

Abschlussprüfung und Zertifikat

Die Abschlussprüfung (schriftlich und mündlich) entspricht den Standards des bundesweiten Prüfungskonzepts des SprInt-Netzwerks. Sie wird von IBS gemeinsam mit externen Prüfern von den drei folgenden akademischen Institutionen abgenommen und zertifiziert:

  • Für den Fachbereich Gesundheit: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Medizinische Soziologie (IMS)
  • Für das Fach Dolmetschen: Johannes Gutenberg Universität Mainz, Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
  • Für den Fachbereich Sozial- und Bildungswesen: Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH)

Die SprInt können nach erfolgreichem Abschluss der Qualifizierung in Einrichtungen des Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesens oder als selbstständige Dolmetscher/innen arbeiten. Auf Wunsch werden sie in den Thüringer Vermittlungsservice aufgenommen und über diesen vermittelt.

 

Die Teilnahme an der Qualifizierung ist kostenfrei, anfallende Fahrtkosten können erstattet werden.

 

Bewerbung

Notwendige Unterlagen für die Bewerbung:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Qualifikationsnachweise (Zeugnisse, Deutsch-Zertifikate, etc.)
  • ggf. Referenzen als Sprachmittler/in

 

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per Email an:

IBS gemeinnützige GmbH* Qualifizierung SprInt*

z.H. Josina Monteiro

Wallstraße 18*

99084 Erfurt

E-Mail: monteiro@ibs-thueringen.de

 


Der Vermittlungsservice wird gefördert aus Mitteln des
Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz sowie des
Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

Freistaat Thüringen

 

Projektleitung:

Josina Monteiro 
Tel.: 0361 511500-17
monteiro@ibs-thueringen.de