Institut für Berufsbildung und
Sozialmanagement gemeinnützige GmbH

Arbeitsrecht – Drittstaatsangehörige (mit Aufenthaltstitel)

Für Angehörige aus Drittstaaten außerhalb der Europäischen Union gelten einige Beschränkungen für den deutschen Arbeitsmarkt. Ihre Zuwanderung ist gewünscht, insbesondere für Fachkräfte in Mangelberufen. Zur Einreise und Arbeitsaufnahme können Sie sich in folgenden Bausteinen informieren:

  • Grundlagen der Beschäftigungsverordnung vom 01.07.2013 (gesetzliche Gegebenheiten, Kosten, Finanzierung, Qualifizierung)
  • „Positivliste“ der Bundesagentur für Arbeit – sogenannte „Mangelberufe“
  • Zuwanderung von Fachkräften in Ausbildungsberufe / Mangelberufe
  • Zuwanderung von Fachkräften in Hochschulberufe (u.a. Blaue Karte EU)
  • Schritte zur Einreise und Arbeitsaufnahme von Fachkräften aus Drittstaaten (Wer muss beteiligt werden?)
  • Die ersten Tage in Deutschland
  • Absolventen deutscher Berufsausbildungen und Hochschulen
  • Regelungen für Familienangehörige

Bitte beachten Sie die aktuellen Schulungsmodule der Servicestelle Zuwanderung.


Kontakt:

Kirstin von Graefe
Tel.: 0361 511500-12
zuwanderung@ibs-thueringen.de