Institut für Berufsbildung und
Sozialmanagement gemeinnützige GmbH
01.04.2014

1.000. Einsatz von Sprach- und Integrationsmittlern in Thüringen

Bereits zum 1.000. Mal kam im April 2014 in Thüringen ein Sprachmittler der Vermittlungsstelle "SprInt Thüringen" zum Einsatz.

Seit 2012 unterstützt die Vermittlungsstelle Behörden, Krankenhäusern, Beratungsstellen, Schulen und andere Thüringer Einrichtungen bei der Kommunikation mit Migranten.

In ihren Einsätzen bauen die Sprach- und Integrationsmittler, kurz SprInt, sowohl sprachliche als auch kulturelle Brücken zwischen deutschen Fachkräften und ihren ausländischen Patienten und Klienten. 19 ausgebildete Sprachmittler stehen dafür derzeit zur Verfügung. Zusammen beherrschen sie 24 Sprachen und Dialekte. „Obwohl Thüringen zu den Bundesländern mit den niedrigsten Ausländeranteil zählt, wurde das Angebot hier sehr gut angenommen“, sagt  die Leiterin des Vermittlungsservice Josina Monteiro. Seit Eröffnung haben bereits 72 Kunden aus zwölf Landkreisen und vier kreisfreien Städten den Service in Anspruch genommen.

Der Vermittlungsservice ist Teil des Instituts für Berufsbildung und Sozialmanagement gGmbH, einem Unternehmen der AWO Thüringen und wird aus Mitteln des Europäischen Integrationsfonds und Mitteln des Thüringer Innenministeriums gefördert.